Auf dem Weg zur Besserung

So, nun sitzen wir also auf dem Trockenen.

20140902-02Heute war es soweit. Wir verliessen nach mehreren Verzögerungen die Seaport Marina und sind durch die letzten zwei Schleusen…

…in die nur etwa eine Seemeile entfernte Inverness Marina gefahren, und das ohne stotternde Kupplung. Denn hätte die Kupplung nicht mitgespielt, hätten wir wohl in der Beauly Firth Anker werfen müssen. Weil zu dem Zeitpunkt, als wir die Firth durchfuhren, war die Strömung mit 3 Knoten gegen uns. Dagegen wären wir mit unserer kaputten Kupplung nie angekommen.

Aber wie gesagt, nun sitzen wir auf dem Trockenen und Morgen um acht Uhr sollen die Arbeiten am Saildrive beginnen. Und ab Morgen kann ich euch auch mehr erzählen davon wie es sich so lebt in 5m Höhe…

2 Kommentare
  1. Hallo ans Trockendock. Immerhin ist das Usenlupfen schon mal gut gegangen, da gibt es ja auf Youtube andere Fälle (….). Wünschen viel Erfolg. Wir lesen gespannt mit. Herzliche Grüsse
    Fredy + Familie

    1. Yep! Das war so Professionell, da kam fast Langeweile auf 😉

      Süss fand ich die zwei Baby Tauben, die ganz verdattert aus der Röhre schauten, nachdem der Kran über ihr Nest hinweg gedonnert war…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vielleicht gefällt Dir dass auch?